Hauptbahnhof Tuttlingen
Verkaufsflächen, Dienstleistungen, Parken und Wohnen
Projektbeschreibung:

Das bislang weitgehend brach liegende Bahnhofsareal soll zukünftig die Funktion eines Stadteingangs aus westlicher Richtung wahrnehmen. Dazu wird am Fuß der historischen Gebäude der Firma Aesculap ein städtebauliches Ensemble geplant, das im Zusammenspiel mit der bestehenden Bausubstanz neue städtische Räume definiert. Als Kernstück der Entwicklung des Gebietes soll ein neues Bahnhofsgebäude entstehen, das großzügige Flächen für Handel und Dienstleistungen beinhaltet. Daran anschließend werden, der zunehmenden Relevanz des Ortes entsprechend, ein Parkhaus für ca. 400 - 500 Stellplätze und weitere Dienstleistungsflächen entstehen.

Lage:

Das Gebiet liegt am westlichen Stadteingang des Stadtgebietes von Tuttlingen direkt an der Bundesstraße B 311 aus Richtung Freiburg und Donaueschingen kommend. Die B 311 fungiert zusätzlich auch als Autobahnzubringer zur Autobahn A 81 zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Unmittelbar angrenzend befindet sich der Kreuzungspunkt der Bundesstraßen B 311 und B 14 mit Kreisverkehr und Tunnel. Der Bahnhof ist Haltepunkt von Fern- und Nahverkehrszügen und dient als zentraler Umsteigepunkt zwischen der Ringbahn und dem ÖPNV Tuttlingen.
Geplante Bruttogeschossfläche:

• Bahnhofsgebäude ca. 12.300 m²
• Dienstleistungsgebäude ca. 6.560 m²
• Gründer- u. Innovationscenter ca. 12.500 m²
• Parkhaus mit 400 – 500 Stellplätzen